Willkommen bei der KG Spayer Boxelöfter e.V.


Spendenplattform Heimatlieben

Plakat anklicken um dem Link zu folgen...

Jahreshauptversammlung + Maitour

Aufgrund der aktuellen Lage wird die für den 27.03.2020 geplante Jahreshauptversammlung auf einen noch festzulegenden Termin verschoben!

Unsere traditionelle Maiwanderung findet nicht statt.


Save the Date


Karnevalssonntag 


 Das Video von "Wir in Rhens" sowie Fotos sind in der Bildergalerie online. 

 

Kappensitzung vom 15.02.2020 

 

Auf der Boxelöftersitzung am 15.02. ging es hoch her. Schon zu Beginn der Veranstaltung, um 19:11 Uhr war die Bühne bis auf den letzten Platz gefüllt. Der 1. Vorsitzende begrüßte das Spayer Prinzenpaar, Prinz Tim I. und Prinzessin Meike I. von Schrott und Schrauben auf seine Art und Weise. Im Anschluss daran begrüßten der Sitzungspräsident Harry und seine Auszubildende Lea das Publikum. Sie verglichen sich mit berühmten Filmpaaren, wie Sissi und Franz dem österreichischen Kaiserpaar oder auch Jack und Kate aus dem Film „Titanic“. Damit hatten sie das Publikum in der Hand. 

Danach „wirbelte“ unser Solomariechen Franziska Reinhold, stärker als Sturmtief Sabine, über die Bühne und brachte mit Ihrem tollen Solotanz die anwesenden Narren richtig in Wallung. Rainer Gotter wurde für seine langjährige Arbeit als Ordens- Kreateur der KG Spayer Boxelöfter mit einem Sessionsorden geehrt. Der Wortakrobat Heri Lehnert, der das erste Mal in der Spayer Bütt stand, brachte eine Mischung aus Kabarett und klassischer Büttenrede zum besten und wurde dafür vom Publikum gefeiert. Ein sehr gelungenes Experiment. 

Die Spayer Funkengarde „strahlte“ an diesem Abend mit Perfektion und Anmut und wurde vom Publikum dafür mit viel Applaus bedacht. Mit einer Büttenrede zum Thema Klimawandel und deren Folgen zeigte Martin Bartmann auf seine Art was aus manchen Entscheidungen der Politiker werden kann. Mal eine Büttenrede zum Nachdenken, Top. Die Breyer Tanzsterne reisten mit dem Publikum, tänzerisch ins wilde Afrika und brachte damit die Bühne zum Beben. Diese Truppe hat sich in den letzten Jahren tief in die Herzen der Spayer Narren getanzt, weiter so. 

Wie es unter Eheleuten abläuft, wenn sie nicht einer Meinung sind, brachten Gabi von der Osten und Harry Theis, alias Gerda und Walter eindrucksvoll auf die Bühne. Anschließend ging es wieder schwungvoll auf der Bühne weiter. Das Spayer Funkenballett bot dem Publikum eine tolle Darbietung die mit viel Applaus honoriert wurde. Jetzt wurde ein Schlagerfeuerwerk gezündet das keine Wünsche offen ließ. Albert von Locke, der „schrägste Schlagersänger“ der Region brachte den Saal zum Kochen. 

Volker Keim und Thomas Schmidt, die Sitzungspräsidenten der KG Rot Weiss Spay verkündeten in Ihrer Büttenrede das sie fürs nächste Jahr die „Präsidentenrente“ beantragt haben. Zur Überraschung aller Anwesenden gaben sie bekannt, dass Marcia Keim als neue Präsidentin dieses Amt übernimmt. Somit wird es in den nächsten Jahren mit Marcia Keim (Rot-Weiss) und Lea Bartmann (Boxelöfter) jede Menge Frauenpower bei den Spayer Fassenachtssitzungen geben. Wir freuen uns jetzt schon darauf. 

Die Männer-Showtanzgruppe „Lesbos“ zeigte sich von der besten Seite. Musikalische Jungs, sportliche Körper und Rhythmus im Blut. Den Rhythmus im Blut hatte auch Heidi Geisner als „kräftiges“ „Solotanzmariechen“  in der Spayer Fassenacht. Eine Büttenrede aller erster Sahne. Kurz vorm Finale der Sitzung hob die Halle mit der neuen Spayer Showtanzgruppe, die Bella Donnas auf einen Weltraumflug aus Musik und Tanz ab, dazu die spacigen Kostüme, furios! 

Als Dank an das klasse Publikum, für die Mega gute Stimmung, versammelten sich alle Aktiven zum großen Finale auf der Bühne. Danke sagen die Boxelöfter auch allen Helfern die für einen reibungslosen Ablauf dieser Sitzung beigetragen haben. Ohne euch geht einfach nix. Im Anschluss öffnete die Cocktailbar und DJ MiDi sorgte mit Party Mucke für eine tolle „After Sitzungs Party“. 


Gemeinsame Sitzung

Fotos der gemeinsamen Sitzung sowie der Schlüsselübergabe sind jetzt in der Bildergalerie online!


Am 25.01.2020 starteten die KG Spayer Boxelöfter und die KG Rot-Weiss Spay gemeinsam mit einer grandiosen Sitzung und einer ausverkauften Dorfhalle in die „heiße Phase“ der Fassenachtszeit. Um 19:11 Uhr begrüßten die 3 Sitzungspräsidenten das gespannte Publikum auf Ihre bekannte Art und Weise. Dann war es endlich soweit, dass neue, junge Prinzenpaar betrat die Bühne und gaben erstmals Ihren vollen Namen bekannt. 

Prinzessin Meike I. und Prinz Tim I. von Schrott und Schrauben“, hatten von Anfang an das Publikum in der Hand und hatten sichtlich Spaß mit ihrem großen Gefolge die Narren in der Halle zu regieren. Kurz darauf legte Franziska Reinhold einen Solotanz aufs Parkett, der in Punkto Anmut und Grazie kaum zu überbieten ist. Es kündigte sich hoher Besuch an als die Fahnenträger den Weg auf die Bühne fanden. Kein geringerer als Donald Trump (Ortsbürgermeister Peter Heil) und seine Melania (Ralf Pauken) machten in Ihrer Büttenrede Spay wieder „great again“. Echt Fernsehreif. 

Nach dem „hohen“ Besuch wurde das Publikum von den Breyer Tanzsternen musikalisch und tänzerisch nach Afrika entführt. Dieser Tanz wurde vom Publikum mit Standing Ovations honoriert. Nach 4 Wochen Vorbereitung und harter „Knutschelarbeit“ wurden nun unsere „Oskar“-prämierten Bühnenbauer, Guido Weiland, Klaus Nörtersheuser, Peter Günther und Axel Knigge für ihr spektakuläres Bühnenbild mit dem Sessionsorden und einem lang anhaltendem Applaus für Ihr Meisterwerk geehrt. 

Die nächste Büttenrede wurde märchenhaft. Stefan Eich als „Bauchredner“ präsentierte mit seiner aufgeregten „Handpuppe“ (Thomas Reichmann) das Märchen vom Froschkönig. Ein Beitrag mit Lachgarantie und Zwerchfellreizung beim Publikum, echt genial. Mit der Spayer Funkengarde wurde den Gästen nun ein musikalischer Augenschmaus geboten, klasse. 

Dann kam für die Spayer Obermöhn „Natascha I. Märchenfee aus dem grünen Wald“ der große Auftritt. Eine junge Obermöhn mit einer sehr großen karnevalistischen Familiengeschichte hatte das Publikum von Anfang an in der Hand. Auch die Obermöhn aus Rhens, Roswitha II. der Fan vom Tulpenland (ein echtes Spayer Mädchen) gratulierte standesgemäß. 

In der Büttenrede von Raimund Volk, der als „Päädchenstreter“ (Wanderführer) gedanklich mit dem Publikum über das Spayer Traumpfädchen wanderte, blieb kein Auge trocken. Danach „rockte“ das Spayer Funkenballett die Bühne und brachte die Gäste mit ihrem mitreisenden Tanz in Bewegung. Musikalisch ging es gleich weiter als Willi Macher, Thomas Becker, Markus Greiff und Christoph Diesler die Bühne betraten. Mit Gitarre, Ukulelen, bekannten Melodien aber mit themenangepassten Texten brachten Sie die Halle zum Beben. Das Publikum forderte eine Zugabe! 

Paul Ott, Sitzungspräsident der KG Närrischen 11 aus Rhens gab auf seine humoristische Art einen Einblick in alle Facetten seines Lebens, erfrischend gut. Zu hrem Premierenauftritt hob die Halle mit der neuen Spayer Showtanzgruppe die Bella Donnas auf einen Weltraumflug aus Musik und Tanz ab, dazu die spacigen Kostüme, furios! Warum die „Baustelle der Spayer Einfahrt“ so lange gedauert hatte, wurde von Harry Theis, Volker Keim und Thomas Schmidt als die Arbeiter der Firma „Entspannt Bau“ auf humoristische Art erklärt. 

Kurz vor Schluss war es dann soweit. Die Männertanzgruppe „Lesbos“ tanzte bei Ihrem Auftritt die „Karriereleiter“ nach oben. Ein Augenschmaus, zumindest für die Frauen im Saal. Zum großen Finale kamen alle Akteure noch einmal auf der Bühne zusammen und feierten mit den 4 Sängern, Willi, Thomas, Markus und Christoph die Spayer Fassenacht. Diese Sitzung war ein Höhepunkt der karnevalistischen Vielfalt in Spay. 

Direkt im Anschluss wurde noch bis zum frühen Morgen mit DJ Rene gefeiert. Und es geht weiter, am 08.02. mit der KG Rot-Weiss Spay in der Schottelhalle und am 15.02. mit der KG Spayer Boxelöfter in der Dorfhalle, stehen noch 2 Sitzungen mit jeweils neuem Programm an, die für allen Narren sehenswert sind. Eins wird hier schon verraten. Bei der Sitzung der Boxelöfter wird sich etwas ändern. Was? Das erfahrt ihr an unserer nächsten Sitzung. Wir sehen uns!


Wie geht's weiter mit den Zulassungsbedingungen für Karnevalswagen?

Aufgrund zahlreicher Nachfragen haben wir die aktuelle Presseerklärung von RKK und AKK zu diesem Thema im Downloadbereich eingestellt. Weitere Infos folgen.